Enter
Enter

Gebetbuch aus Limburg

Gebetbuch

(0)
Taschenbuchausgabe

Jahrhundertelang konnten Bücher nur von Hand geschrieben werden. Das war sehr zeitaufwendig. Bücher waren deswegen sehr teuer. Die reiche Elite bevorzugte Bücher, die Luxus ausstrahlten. Sie ließen die Texte überschwänglich illustrieren oder „illuminieren“. In manchen Fällen, wie bei dieser Initiale, wurde für den Schmuck sogar echtes Gold verwendet. Das Schreiben und das Schmücken wurden von zwei unterschiedlichen Personen übernommen: einem professionellen Skribenten und einem spezialisierten Illuminator. Da die Bücher auf Bestellung erstellt wurden, war jede Handschrift einzigartig.

Itemdaten

Limburgs gebedenboek. S.l., s.n., ca. 1497. Antwerpen, Erfgoedbibliotheek Hendrik Conscience: J 41325.

Besucherkommentare

Teilen Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Item.

AD 1497
Online ansehen pageviewOnline ansehen
Flag this item  shopping_basket In den Korb