Community
Community

Tessaradecas. Een schoon troostelijc ende vruchtbaer boecxken, enz.

Luthers Trostbuch

(0)

Gelesen wurde im Stillen, aber häufig wurde auch anderen (zum Beispiel auch oft Analphabeten) vorgelesen. In diesem Werk Luthers werden beide Gruppen explizit angesprochen: Der Text ist gedacht für „all diejenigen, die dies lesen oder lesen hören“. Luthers Bücher wurden getauscht und in Gruppen diskutiert. Seine Ideen erreichten dadurch viel mehr Menschen, als die Anzahl gedruckter Exemplare es vermuten ließe.

Itemdaten

Martin Luther, Tessaradecas. Een schoon troostelijc ende vruchtbaer boecxken, enz. Antwerpen, Claes de Grave, 1521. Gent, Universiteitsbibliotheek: BHSL.RES.1230. NK 1427.

Mehr wissen über

Besucherkommentare

Teilen Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Item.

AD 1521
Online ansehen pageviewOnline ansehen
Flag this item  shopping_basket In den Korb