Community
Community

Nieuwe instructie ende bewijs der looffelijcker consten des rekenboecks, ende rekeninghe te houdene nae die Italiaensche maniere

Die doppelte Buchführung

(0)

Zu den reiselustigen Persönlichkeiten des sechzehnten Jahrhunderts zählte der Antwerpener Kaufmann Jan Ympyn Christoffels (ca. 1485–1540). Er lebte zwölf Jahre in Venedig und lernte dort die italienische Buchführung. Diese „doppelte Buchführung“, bei der alle Buchungen in ein „Journal“ und ein „Hauptbuch“ eingetragen werden, wird heute noch immer verwendet. Nach seiner Rückkehr nach Antwerpen legte Christoffels seine Kenntnisse schriftlich nieder. Das Buch wurde drei Jahre nach seinem Tod herausgegeben und war für die Entwicklung der Buchhaltung und des Handels überhaupt von wesentlicher Bedeutung.

Itemdaten

Jan Ympyn Christoffels, Nieuwe instructie ende bewijs der looffelijcker consten des rekenboecks, ende rekeninghe te houdene nae die Italiaensche maniere. Antwerpen, Gillis Coppens van Diest, 1543. Universiteitsbibliotheek Antwerpen, Bijzondere Collecties: MAG-P 14.595.

Mehr wissen über

Besucherkommentare

Teilen Sie hier Ihren Kommentar zu diesem Item.

AD 1543
Online ansehen pageviewOnline ansehen
Flag this item  shopping_basket In den Korb